Jakobsmuscheln

Jakobsmuschel

Jakobsmuscheln

Unter Muscheln stellen sich viele die üblichen Miesmuscheln vor, die man in vielen südländischen Restaurants hervorragend essen kann – meist werden diese in Tomatensauce oder in Weißweinsauce serviert. Jakobsmuscheln sind ein bisschen schwerer zu bekommen: es handelt sich hier um die hellen Muschelschalen, die man im Urlaub häufig am Strand findet mit den geriffelten Außenseiten. Wer in der Nähe des Meeres lebt, hat vielleicht häufiger Glück und bekommt frische Jakobsmuscheln beim Fischhändler. Wer jedoch mehr im Inneren des Landes lebt, muss sie meist extra bestellen. Eines steht jedoch fest, sie sind ein ganz besonderer Genuss und wenn man Gäste zum Essen eingeladen hat und diese besonders beeindrucken möchte, eignen sich Jakobsmuscheln dafür hervorragend – abgesehen davon, dass sich mit den leeren Muschelschalen später noch schöne Dinge basteln lassen. Obwohl Jakobsmuscheln eher seltener zu bekommen sind, gibt es unzählige Rezepte um sie zuzubereiten und sie schmecken, gleich auf welche Art zubereitet, einfach nur köstlich. Auf der Suche nach einem Rezept wird man es sehr schwer haben, eine Entscheidung zu treffen, denn jedes Rezept liest sich köstlicher als das andere und am Ende hat man wirklich die Qual der Wahl. Und im Anschluss, das Basteln? Die Ideen dafür sind so vielfältig, wenn man mal nach einer Bastelanleitung sucht. Eigentlich ist es bereits eine schöne Idee, ein paar Schalen von Jakobsmuscheln mit etwas Sand, ein paar Teelichtern und farblich passenden Blüten als Tischdekoration auf einem entsprechend farbigen Teller aufzustellen.

1 Kommentar

  1. das ist sehr hilfreich da man dann mehr über muscheln und mehr weiss ich habe immoment ein projekt in der schule und habe das tehma muscheln mit ein par freunden ausgewählt nach dem lesen von dieser seite weiss ich einiges mehr über muscheln danke;)

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.